Modern, nachhaltig und am Puls der Mitglieder

Von A wie «attraktiv» bis Z wie «zeitgemäss» sollen die kirchlichen Angebote sein. So lautet eines der Ziele, das die Kirchenpflege in ihrer strategischen Planung festgeschrieben hat. Das siebenköpfige Gremium verabschiedete in einem strukturierten Prozess fünf Leitsätze, denen knapp zwei Dutzend Ziele zugeordnet sind.

Leitsatz 1
Leitsatz 2
Leitsatz 3
Leitsatz 4
Leitsatz 5
Leitsatz Broschüre

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Kirchenkreisen und unseren Gottesdiensten.

PIONIERPROJEKT IN KIRCHE WIPKINGEN


Die reformierte Kirche Wipkingen soll als Verpflegungs- und Betreuungsraum für die Schulanlage Waidhalde genutzt werden.

Umnutzung_Kirche_Wipkingen_2_600x600

Ab Sommer 2026 soll die reformierte Kirche Wipkingen neu als Verpflegungs- und Betreuungsraum für die benachbarte Schulanlage Waidhalde genutzt werden. Zusätzlich sollen in der Kirche eine Bibliothek und ein Mehrzwecksaal Platz finden. Am 18. Mai 2022 hat die reformierte Kirchgemeinde der neuen Nutzung zugestimmt. Vertraglich vereinbart ist eine Dauer von 15 Jahren mit der Option auf eine zweimalige Verlängerung um je fünf Jahre.

Hochbauvorsteher André Odermatt freut sich: «Mit diesem Pionierprojekt zeigen wir auf, wie auch mit unkonventionellen Lösungen neuer Schulraum entstehen kann.»

Hoher Schulraumbedarf im Schulkreis Waidberg

Im Einzugsgebiet der Schule Waidhalde leben derzeit besonders viele Kinder im vorschulpflichtigen Alter. Die derzeitigen Prognosen gehen davon aus, dass in ihrem Einzugsgebiet bis ins Schuljahr 2031/32 zusätzlicher Schulraum für rund 10 zusätzliche Primar- und Sekundarklassen geschaffen werden muss.

Durch die neuen Räumlichkeiten in der umgenutzten Kirche Wipkingen werden in der bestehenden Schulanlage drei bis vier Klassenzimmer freigespielt. «So können wir mit einer kreativen Lösung den anhaltend hohen Schulraumbedarf im Schulkreis Waidberg entschärfen», erklärt Schulvorsteher Filippo Leutenegger.

Ergebnis einer engen Zusammenarbeit

Für die reformierte Kirchgemeinde Zürich ist die Umnutzung der Kirche Wipkingen das erste grössere und wegweisende Projekt aus der Zusammenarbeit mit der Stadt. Seit der Fusion von 32 Kirchgemeinden zur Kirchgemeinde Zürich 2019 führen die Kirchenpflege und der Stadtrat einen regelmässigen Dialog mit dem Ziel, gemeinsam Projekte von allgemeinem Nutzen zu fördern. «Für uns ist die Stadt die wichtigste Partnerin auf politischer und planerischer Ebene», sagt Kirchenpflegepräsidentin Annelies Hegnauer.

«Der Einzug der Schule in die Kirche Wipkingen ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten», ergänzt Michael Hauser, Ressortleiter Immobilien der Kirchenpflege. «Während der Bedarf an Schulraum in Zürich wächst, bieten unsere Häuser Chancen für zusätzliche Nutzung.» Ein ergänzender Umgang mit kirchlichen Gebäuden sei erforderlich, wie ihn auch das neue Leitbild Immobilien der Kirchgemeinde vorsieht. Dieses hat die Kirchenpflege kürzlich verabschiedet und an das Kirchgemeindeparlament überwiesen. Geplant ist, kirchliche Räume auch für andere Nutzungen zu öffnen, unter Berücksichtigung der lokalen Bedürfnisse und Gegebenheiten und mit Einbezug der Mitglieder und Nachbarschaften vor Ort.

Die Kirche Wipkingen ist bereits seit 2019 nicht mehr als Kirche in Gebrauch. 2020 wurde sie befristet an den Verein Klimastreikräume zur Gebrauchsleihe übergeben. Die Zwischennutzung endet spätestens mit Beginn des Umbaus Anfang 2025.

Aktuell

Modern, nachhaltig und am Puls der Mitglieder

Von A wie «attraktiv» bis Z wie «zeitgemäss» sollen die kirchlichen Angebote sein. So lautet eines der Ziele, das die Kirchenpflege in ihrer strategischen Planung festgeschrieben hat. Das siebenköpfige Gremium verabschiedete in einem strukturierten Prozess fünf Leitsätze, denen knapp zwei Dutzend Ziele zugeordnet sind.

Leitsatz 1
Leitsatz 2
Leitsatz 3
Leitsatz 4
Leitsatz 5
Leitsatz Broschüre

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Kirchenkreisen und unseren Gottesdiensten.

Solidarität für die Ukraine


Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich unterstützt Notleidende in der Ukraine. Hier finden Sie alle Informationen zu Veranstaltungen, Gebeten und Hilfsprojekten.

mehr...

103.03.2022

INTERAKTIVE WANDERAUSSTELLUNG KLIMABALL


Vom 30. Juni bis 15. Juli 2022 macht der spielerisch-farbenfrohe Klimaball Halt vor der Citykirche Offener St. Jakob.

1717129.06.2022

BRÜCKENBAUERIN DES JAHRES


LGBTQ-Pfarrerin Priscilla Schwendimann wurde bei den "G&G-Awards" vom Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) zur Brückenbauerin des Jahres gekürt.

28.06.2022

AKTUELLE AUSGABE
REFORMIERT.LOKAL


Die Juli-Ausgaben unseres reformiert.lokal sind für Sie zum Lesen bereit.

FILMISCHER GOTTESDIENST - PUNKT, PUNKT, PUNKT


Ausgehend vom Psalm 1 präsentiert die Kirchgemeinde Illnau-Effretikon eine bunte Collage von Portraits.26.06.2022

KIRCHENPFLEGE HAT SICH NEU KONSTITUIERT


Die Ressortverteilung für die Amtsdauer 2022 bis 2026 ist abgeschlossen.24.06.2022

JAHRESBERICHT DER KIRCHGEMEINDE ZÜRICH


Der Jahresbericht 2021 der reformierten Kirchgemeinde Zürich ist da.122.06.2022

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.