MIR SÄGED DANKE: ESTHER RAMP


Wenn Esther Ramp (67) von ihrem Engage­ment für die Markus­kirche im Zür­cher Kirchen­kreis elf er­zählt, strahlt ihr Ge­sicht. Im Tätig­sein für andere geht sie voll­ends auf. Gemein­sam mit Freund:innen und ihrem Ehe­mann Kurt organi­siert sie An­lässe für die Ge­meinde. Mit anderen eine Gemein­schaft zu pflegen ist schlicht ihr Lebens­elixier – und das seit fast 35 Jahren.

MSD_Esther_Ramp_1_web_low
Esther Ramp (67), pensionierte Katechetin und freiwillige Mitarbeiterin. © Anja Hürli­mann



«Schon als Kind er­lebte ich Kirche als etwas sehr Leben­diges und Span­nendes.» Esther Ramps Augen leuchten, wenn sie auf ihr Leben zurück­blickt. «Ich habe mich immer sehr wohl ge­fühlt, wenn ich an Akti­vitäten in der Kirche teil­genom­men habe.» Dieses Er­leb­nis von Gemein­schaft, von Wärme, gibt die aktive Rent­nerin seit vielen Jahren selbst an Men­schen der Ge­meinde weiter – indem sie da ist, an­packt und aktiv mit­gestal­tet. Ihr sicheres Ge­spür für die Bedürf­nisse der Men­schen aller Alters­gruppen ist dabei ihr Kom­pass.


«Durch meine Arbeit kann ich etwas davon verschenken, was ich habe.»

Gestärkt und beseelt vom Miteinander

Mit Freund:innen und ihrem Mann Kurt, der viele Jahr­zehnte Sig­rist und Haus­wart in der Markus­kirche war, organi­siert sie den beliebten Bazar, sie kocht im Früh­lings­lager für Kinder, organi­siert den Kirchen­kaffee nach den Gottes­diensten oder hilft beim Früh­stück «Time-out» am Samstag­morgen. Neben ihrer Frei­willigen­arbeit war die sechs­fache Mutter seit 2005 viele Jahre als Kate­chetin in der Bil­dungs­arbeit der Ge­meinde be­schäftigt. «Der Ort bedeutet Heimat für mich. Hier bin ich für Men­schen da. Es macht mich glück­lich, wenn ich sehe, dass die Men­schen nach einem An­lass zu­frieden heim gehen.» Jeden Tag neue Er­fah­rungen zu machen, sich aus­zu­tauschen und andere Hori­zonte zu er­leben, wie sie sagt, ist eine Kraft­quelle für die Rent­nerin. Es hält sie jung. Ihr Glaube stützt sie dabei. «Er ist für mich etwas all­täg­lich Ge­lebtes und nicht gebun­den an einen Gottes­dienst.» Geben und Nehmen in schönster Form – von Esther Ramp lernen wir, was es heisst, den Glauben authen­tisch zu leben.



Aktuell

VERABSCHIEDUNG CHRISTOPH SIGRIST


Eine Ära neigt sich ihrem Ende ent­gegen: Mit dem Gottes­dienst am 3. März wird Christoph Sigrist nach 21 Jahren als Pfarrer am Gross­münster ver­ab­schiedet.

1679127.02.2024

«CON SORDINO»: DER STILLE LAUSCHEN


Wegen gedämmter Glocken im Rahmen des Festi­vals Takt­los ist es in der Passions­zeit unge­wöhn­lich still in der Alt­stadt. Eine Stille, die hell­hörig macht.

1679115.02.2024

FASTEN: NAHRUNG FÜR DEN GEIST


Die Kirch­gemeinde beglei­tet Fasten­willige mit Fasten­ange­boten durch die Passions­zeit. Ziel ist es, Körper und Seele mit­ein­ander in Ver­bindung zu bringen.113.02.2024

MUSIK VON FRAUEN: DAMALS UND HEUTE


Ein Konzert zum inter­natio­nalen Tag der Frau am 8. März lädt dazu ein, das musi­ka­lische Schaffen von Kompo­nis­tinnen aus der Roman­tik zu ent­decken.

2264109.02.2024

SOLARENERGIE VOM EIGENEN DACH


Die Umrüstung auf erneuer­bare Energie­quellen geht voran: Vor Kurzem hat die Kirch­gemeinde vier Bau­gesuche für die Mon­tage von PV-Anlagen ein­ge­reicht.

1730108.02.2024

GESTÄRKT IN DIALOG UND GLAUBE


Die Frage «Was ist dir in deiner Reli­gion wich­tig?» ist nicht gerade Stoff für leichten Small-Talk. Raum für Aus­tausch geben multi­reli­giöse Ge­fässe.

102.02.2024

PFARRWAHL 2024


Am 3. März 2024 findet für vier Pfarrpersonen eine Wahl an der Urne statt. Auf unserer Webseite «Pfarrwahl 2024» stellen wir Ihnen die zur Wahl stehenden Pfarrerinnen und Pfarrer in einem Portrait vor.

↗ Zu den Portraits

GROSSE EINSCHNITTE BEFÜRCHTET


Senkt der Kanton Zürich die Unter­nehmens­gewinn­steuer, müsste die Kirch­gemeinde diakonische Leis­tungen ab­bauen. Von den Ein­sparungen würden Ver­mögende profi­tieren.

124.01.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.