MIR SÄGED DANKE: DOMINIQUE LANDOLT


Dominique Landolt arbeitet ehren­amt­lich als Koordi­nato­rin des «Deutsch­kurses für alle» in der Grossen Kirche Fluntern. Jeden Mitt­woch betreut sie mit weiteren Frei­willigen Geflüch­tete und andere Inte­gra­tions­willige. Für die Sprach­schüler:innen ist sie beim Neu­beginn in der Schweiz eine zent­rale Bezugs­person.

ZHref_Dominique_Landolt_V6f_1_1200px
Dominique Landolt koordi­niert seit acht Jahren den «Deutsch­kurs für alle» in der Grossen Kirche Fluntern. © Anja Hürlimann



Wenn Dominique Landolt (60) am Mitt­woch­nach­mittag die Türen der Grossen Kirche Fluntern öffnet, füllen sich die Gemeinde­räume mit Men­schen jeden Alters. Dann breitet sich eine geschäf­tige Stimmung aus, Um­arm­ungen werden ver­teilt. Beim «Deutsch­kurs für alle» machen Geflüch­tete einen grossen Schritt in Rich­tung Inte­gration. Dominique Landolt ist mit Herz­blut dabei.



Deutschkurs für alle

Der «Deutsch­kurs für alle» findet immer mitt­wochs von 14 bis 17 Uhr in der Grossen Kirche Fluntern statt. Inklu­sive Zvieri und Kinder­hüte. Das Pro­jekt wird ge­tragen vom Verein «Fluntern hilft», mit Bei­trägen der Pfarrei St. Martin, dem refor­mierten Kirchen­kreis sieben acht, dem Quar­tier­verein Fluntern sowie vielen frei­willigen Quar­tier­bewohner:innen. Es wird zudem unter­stützt durch das Soli­netz Zürich.

↗  Weitere Informationen

Sprache verbindet

Als Koordi­natorin des Nach­mittags be­grüsst die Lehrerin DaZ (Deutsch als Zweitsprache) die Geflüch­teten. Sie teilt sie in Gruppen ein, sorgt für das Unter­richts­mate­rial, leitet die Lehr­personen an. Und das seit Beginn des Pro­jekts im Früh­jahr 2016. «Jeder Mensch ist gleich­wertig und soll eine Chance be­kommen. Dabei zu helfen, das ist ein Haupt­grund, warum ich mich hier so stark enga­giere», betont sie. Tatsäch­lich ist Dominique Landolt ein wich­tiger Anker­punkt für jene, die sich den Start in der Schweiz hart er­kämpfen. Neben dem Deutsch­lernen stehen lebens­prak­tische Dinge für die Geflüch­teten im Fokus: Behörden­gänge, An­träge, die Suche nach Lehr­stellen oder Wohnungen. Hier bieten Dominique Landolt und ihr Team gerne Hand. Ihr Engage­ment bringt dabei Schönes und Schweres gleicher­massen mit sich. «Für Geflüch­tete, die in der Schweiz ein Leben auf­bauen, ist es match­ent­scheidend, Kon­takte zu hie­sigen Men­schen zu haben. Ver­netzt mit Ein­heimischen gelingt es leichter, im sozi­alen Leben Fuss zu fassen,» so Dominique Landolt. Nicht immer gelingt das. Und wenn doch, wie im Fall von Hamid Ebrahimi (26) aus Afgha­nistan, ist die Freude über­gross. Er kam als junger Geflüch­teter, wird seine Lehre bald mit Best­noten ab­schliessen und hilft heute selbst als Lehrer bei den Deutsch­kursen mit – eine klassische Erfolgs­story also.

Doch es gibt auch andere Fälle: abge­wiesene Asyl­anträge, büro­kra­tische Sack­gassen, Frust auf allen Seiten. «Wenn Situa­tionen ausweg­los er­scheinen», so Dominique Landolt, «hilft mir die tiefste Über­zeugung, dass es Men­schen braucht, die sich ein­setzen. Gelungene Ein­zel­fälle holen mich dann aus der Tiefe.» Das und die viel­fäl­tigen Begeg­nungen, auch mit den anderen Frei­willigen aus dem Quar­tier, sei für das ganze Team der wesent­liche An­trieb und von sinn­stiftendem Wert.



Aktuell

ANMELDEN UND GEWINNEN!


Unter allen Neuabonnent:innen bei unserem monatlichen Newsletter verlosen wir bis 31. Mai zwei Übernachtungen im Tessin für zwei Personen.

17301

NEUBAU FÜR DIE NÄCHSTENLIEBE


Neue Wirkungs­stätte im Zeichen der Soli­dari­tät: Das Glaubten-Areal in Zürich-Affoltern ermög­licht sozial Schwachen medi­zi­nische Pflege und ein tempo­räres Zu­hause.

130.05.2024

OMG! WIE VIEL RELIGION IST ZUVIEL?


Gibt es die richtige Balance im Glauben? Pfarrer Joachim Korus spricht mit Men­schen auf der Strasse und mit einer Exper­tin über per­sön­liche An­sichten und Erfah­rungen.

226429.05.2024

ZÜRCHER SINGFEST 2024


Auf das kleine Chor­festival in Zürich Alt­stadt­kirchen letzten Juni folgt im Juni 2024 ein Sing­fest, welches das Singen für das und mit dem Publi­kum im Fokus hat.

167929.05.2024

LAGERSTIMMUNG FÜR GWUNDRIGE


In den Tages­lagern der refor­mierten Kirch­gemeinde Zürich schnuppern Primar­schul­kinder unge­zwungen Lager­luft und werden dabei liebe­voll betreut.

124.05.2024

FRAUENSTREIK: GEMEINSAM AUF DEN PUTZ HAUEN


Feminis­tische Kirchen­frauen protes­tieren am 14. Juni gegen den Back­lash in Reli­gion und Gesell­schaft – mit buntem Kopfputz und lauten Stimmen.

23.05.2024

IM GLAUBEN GEEINT


Das Zentrum für Migrations­kirchen ist ein Mosaik gelebter Ökumene. Leiterin Silke Korn gibt im Videobeitrag einen Ein­blick in das viel­fältige Zusammen­leben der Gemeinden.

3389116.05.2024

ZEITKAPSELN AUF KIRCHTÜRMEN


Turmkugeln – die Kugeln auf Turm­spitzen – sind weit mehr als Schmuck: Sie ent­halten histo­rische Bot­schaften. Der Forscher Beat Kümin geht ihnen auf die Spur.

114.05.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.