Willkommen bei der reformierten Kirche Zürich

Am 1. Januar 2019 wurde die reformierte Kirche Zürich gegründet. Mit dem Zusammenschluss von 32 Kirchgemeinden auf dem Gebiet der Stadt Zürich und der Gemeinde Oberengstringen ist mit der reformierten Kirche Zürich die mitgliederstärkste reformierte Kirchgemeinde der Schweiz entstanden. An den 47 Kirchen, die zur reformierten Kirchgemeinde Zürich gehören, finden vielfältige Veranstaltungen wie Gottesdienste, Seelsorge, Beratung, Kulturanlässe, Bildung und soziales Engagement statt. Besuchen Sie uns!

GOTTESDIENST FÜR DIE VIELFALT


In Zürich leben viele Christinnen und Christen reformierter Tradition aus anderen Ländern und Kulturen: Am 3. November feiert die reformierte Kirchgemeinde in Zürich mit dem internationalen Gottesdienst «Global Prayers – Global Players» unsere Vielfalt. «Ich erhoffe mir, dass wir unsere Verbundenheit miteinander über den Glauben entdecken», sagt Catherine McMillan, Reformationsbotschafterin und Pfarrerin in Dübendorf.

Denkt man an die Reformation, so denkt man an Luther. An Wittenberg. An die berühmten 95 Thesen. Und man denkt auch an Zwingli. An Zürich. An die erste deutsche Bibelübersetzung. Es waren Personen, Städte und Ereignisse, die den Anfang der protestantischen Reformation markierten. Eine Bewegung, die sich rasch auf einen grossen Teil Europas und später auch Nordamerikas ausdehnte. Heute vereint der Glaube mehr als 800 Millionen Protestanten. In Zürich sind es 80000 – doch sie stammen nicht alle ursprünglich aus der Schweiz. Viele sind zugewandert, und so entsteht auch hier ein multikulturelles Zusammensein. Eines, das gefeiert werden will.

Global Prayers – Global Players

 «Global Prayers – Global Players» hat genau dies zum Ziel: Der internationale Gottesdienst, der am 3. November in der Pauluskirche stattfindet, wird von der Zürcher Landeskirche und dem Kirchenkreis sechs der Kirchgemeinde Zürich gemeinsam mit acht weiteren reformierten Gemeinden gestaltet. Die internationale Vielfalt der reformierten Kirchen in Zürich soll im Jahr des Reformationsjubiläums sichtbar sein und gefeiert werden.

Die Idee des internationalen Gottesdienstes hat ihren Ursprung an der Präsidienkonferenz der reformierten Kirche des Kantons Zürich vom Mai 2018. Reformationsbotschafterin und Pfarrerin in Dübendorf, Catherine McMillan, berichtete damals über die Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen in Leipzig.

Global Prayers_570

«Global Players für Gott und die Welt»

An diesem Anlass war eine Ausstellung entstanden, die von der Zürcher Landeskirche für die Weltausstellung in Wittenberg mitfinanziert worden war: «Global Players für Gott und die Welt» erzählte die Geschichte der reformierten Tradition ab Zürich 1519 bis in alle Welt und in unsere Zeit hinein. Und sie war in Leipzig nicht nur ausgestellt, sie konnte auch ausgeliehen werden. «Ich trat also mit der Anfrage an die Präsidenten, ob nicht jemand einen geeigneten Raum in seinem Gemeindehaus hätte», sagt sich Catherine McMillan. In der Kaffeepause sei Barbara Becker, damals noch die Vize-Präsidentin der Paulusgemeinde, auf sie zugekommen. Ihre Idee: die Ausstellung zu bestellen und die Migrationsgemeinden in Zürich, die ihre Wurzeln in der Schweizer Reformation haben, zu einem gemeinsamen Gottesdienst einzuladen.

Gesagt, getan. Und so findet nun am 3. November in Zürich zum ersten Mal ein internationaler Gottesdienst dieser Grössenordnung statt. «Ich erhoffe mir, dass wir unsere Verbundenheit miteinander über den Glauben entdecken. Zum Beispiel, wenn wir alle gleichzeitig dasselbe reformierte Kirchenlied in unterschiedlichen Sprachen singen oder das ‹Unser Vater› beten und das Abendmahl teilen. Eigentlich gehören wir zu einer konfessionellen Familie und könnten einander Bruder und Schwester nennen, über alle nationalen und kulturellen Grenzen hinweg», sagt Catherine McMillan.

Religion als Brückenbauer

Glaube also, der verbindet und der nicht spaltet. Die Religion als Brückenbauerin und nicht als Streitthema. Die Pfarrerin ist überzeugt, dass dies funktioniert. Denn der Glaube sei eine Sache des Herzens und des Vertrauens. Und um Zwingli zu zitieren: «Das Vertrauen in Gott stärkt die Seele.»

 

Kirchengemeinden von «Global Prayers – Global Players»
  • Koreanische evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Hansomang
  • Eglise Réformée de Langue Française,
  • Ungarische Protestantische Gemeinde
  • International Protestant Church
  • Iglesia Evangélica Hispana
  • Niederländisch-Evangelischer Verein
  • Jan Hus-Gemeinde der Tschechen und Slowaken
  • Chiesa Evangelica Valdese.

  

Pauluskirche
Internationaler Gottesdienst - «Global Players – Global Prayers»

3. November, 10 Uhr

Anschliessend Eröffnung der Ausstellung «Global Prayers» mit Apéro riche und Konzert mit Reformationsmusik der deutschen Romantik.

Aktuell

Willkommen bei der reformierten Kirche Zürich

Am 1. Januar 2019 wurde die reformierte Kirche Zürich gegründet. Mit dem Zusammenschluss von 32 Kirchgemeinden auf dem Gebiet der Stadt Zürich und der Gemeinde Oberengstringen ist mit der reformierten Kirche Zürich die mitgliederstärkste reformierte Kirchgemeinde der Schweiz entstanden. An den 47 Kirchen, die zur reformierten Kirchgemeinde Zürich gehören, finden vielfältige Veranstaltungen wie Gottesdienste, Seelsorge, Beratung, Kulturanlässe, Bildung und soziales Engagement statt. Besuchen Sie uns!

GEDENKFEIER FÜR MENSCHEN, DIE UM EIN KIND TRAUERN


Am 17. November findet in der Liebfrauenkirche Zürich die Gedenkfeier für Menschen statt, die um ein Kind trauern.

GASTFREUNDSCHAFT FÜR MENSCHEN IN NOTLAGEN


Seit zehn Jahre wird im Café Yucca mitten in der Zürcher Altstadt Menschen in Notlagen Gastfreundschaft gewährt.

1679

AKTUELLE AUSGABEN REFORMIERT.LOKAL


Unsere neuen Ausgaben von reformiert.lokal sind da. Schauen Sie sich alle zehn Ausgaben an und blättern Sie durch.

PFARRWAHLEN FÜR DIE AMTSDAUER 2020 BIS 2024


In der neuen Kirchgemeinde Zürich stehen die ersten Pfarrbestätigungswahlen für die nächsten vier Jahre an. Die Gemeindemitglieder können die 48 Pfarrerinnen und Pfarrer neu in stiller Wahl bestätigen.

NACHT DER LICHTER: TAIZÉ-GEMEINSCHAFT IN ZÜRICH


Junge Menschen aus aller Welt feiern nach der Taizé-Tradition ­– im Grossmünster in Zürich findet die Nacht der Lichter am 16. November statt.

1679

CHRISTLICHE KULTUREN AUS ALLER WELT


Seit über zehn Jahren leistet das Zentrum für Migrationskirchen wertvolle Beiträge zum interkulturellen theologischen Dialog.