Reformierte Kirche Zürich: Wir sind für Sie da!

Aktuelle Informationen zur Pandemie Covid-19 - Stand: 2. September 2020

zu unseren Gottesdiensten

zu unserem Blog Impulse aus der Zürcher Kirche

Hier kommen Sie direkt zu den Kirchenkreisen und den entsprechenden Ansprechpersonen: 

Kirchenkreis eins   Kirchenkreis zwei   Kirchenkreis drei   Kirchenkreis vier fünf   Kirchenkreis sechs   Kirchenkreis sieben acht   Kirchenkreis neun   Kirchenkreis zehn   Kirchenkreis elf   Kirchenkreis zwölf

Wenn Sie nicht wissen, zu welchem Kirchenkreis Sie gehören, rufen Sie die Nummer 043 322 15 30 an oder schreiben ein Mail an unsere Geschäftsstelle.

GESPRÄCHSRUNDE FÜR HOCHSENSIBLE


Einmal pro Monat leitet die Sozialarbeiterin Heidi Bremi im Kirchenkreis zwölf in der Ladenkirche in Schwamendingen eine Gesprächsrunde für Hochsensible: «Seele zart, Umwelt hart». Das Angebot findet Anklang.

Sie verfügen über eine tiefe Informationsverarbeitung. Damit gehen eine Tendenz zur Übererregung, emotionale Intensität und eine hohe Fähigkeit zur Empathie einher, und sie reagieren besonders stark auf Reize wie etwa grelles Licht. Je nach Einschätzung treffen diese Merkmale auf bis zu 20 Prozent der Menschen zu: Sie gelten als hochsensibel.

Raum für Austausch und gegenseitige Hilfe

Weil die Eigenschaft vergleichsweise wenig bekannt ist, gibt es viele hochsensible Menschen, die sich damit allein fühlen. Die vielleicht sogar meinen, mit ihnen stimme etwas nicht. Eine von ihnen war Heidi Bremi früher. «Aber dann fing ich an, mich mit dem Thema ‹Hochsensibilität› auseinanderzusetzen», sagt sie. «Und ich hatte zum ersten Mal das Gefühl, irgendwo dazuzugehören.». Heidi Bremi ist Sozialarbeiterin in der Ladenkirche in Schwamendingen. Auf Grundlage ihrer eigenen Erfahrung gründete sie vor etwas mehr als zwei Jahren die Gesprächsrunde «Seele zart, Umwelt hart» – um hochsensiblen Menschen einen Raum zu bieten, in dem sie sich austauschen und einander helfen können.

Über seelische Probleme sprechen

«Vor der ersten Sitzung war ich unsicher, ob überhaupt jemand kommen würde», sagt Heidi Bremi. Zwei Leute hätten schliesslich teilgenommen. «Es war also noch sehr intim.» Seither wurden es immer mehr, sodass die Sozialarbeiterin inzwischen noch eine zweite Gruppe ins Leben gerufen hat. Bei beiden Gruppen nehmen an den monatlich stattfindenden Sitzungen jeweils etwa sieben Personen teil.

Heidi Bremi_585

Ladenkirche_585

Es seien Personen mit ganz verschiedenen Hintergründen: «Es bestehen grosse Unterschiede bezüglich sozialer Integration, finanzieller Situation und Gesundheitszustand», sagt Heidi Bremi. Das sei nicht immer einfach, weil das den Teilnehmenden viel Verständnis für andere Lebenssituationen abverlange. Aber die Gespräche seien dafür spannender, wenn die Teilnehmenden sich in verschiedenen Situationen befinden würden: «Ist die Gruppe zu homogen, bleibt es eher beim gegenseitigen Bestätigen.» Bei gemischten Gruppen komme man hingegen oft einen Schritt weiter: «Die Leute können sich so über verschiedene Erfahrungen austauschen.» Manchmal bitte dann auch jemand um Hilfe oder Rat. Solche Räume gebe es viel zu wenige, ist Heidi Bremi überzeugt: «Räume, in denen man über seelische Themen sprechen kann – ohne vorherige psychiatrische Diagnose und ohne andere Zugangsbeschränkungen.» Und dass ihre Gruppe immer weiterwächst, gibt ihr Recht. 

  

Die nächsten Termine der Gesprächsrunde «Seele zart, Umwelt hart» finden Sie hier.


Aktuell

Reformierte Kirche Zürich: Wir sind für Sie da!

Aktuelle Informationen zur Pandemie Covid-19 - Stand: 2. September 2020

zu unseren Gottesdiensten

zu unserem Blog Impulse aus der Zürcher Kirche

Hier kommen Sie direkt zu den Kirchenkreisen und den entsprechenden Ansprechpersonen: 

Kirchenkreis eins   Kirchenkreis zwei   Kirchenkreis drei   Kirchenkreis vier fünf   Kirchenkreis sechs   Kirchenkreis sieben acht   Kirchenkreis neun   Kirchenkreis zehn   Kirchenkreis elf   Kirchenkreis zwölf

Wenn Sie nicht wissen, zu welchem Kirchenkreis Sie gehören, rufen Sie die Nummer 043 322 15 30 an oder schreiben ein Mail an unsere Geschäftsstelle.

IMPULS: ONLINE-GOTTESDIENST NEUE KIRCHE ALBISRIEDEN


Die Corona-Krise zeigt, wie unberechenbar vieles im Leben ist. Und doch kann sich der Blick nach vorne lohnen, sagt Pfarrer Francesco Cattani.13.09.2020

AKTUELLE AUSGABE REFORMIERT.LOKAL


Hier kommen Sie zur aktuellen Ausgabe von reformiert.lokal. Viel Spass beim Lesen der zehn Kirchenkreis-Ausgaben.24.08.2020

EINEM KULTURGUT WIRD NEUES LEBEN EINGEHAUCHT


Die Klimabewegung zieht als Zwischennutzerin in die reformierte Kirche Wipkingen ein.

176920.08.2020

VORBEREITUNG AUF DIE KONFIRMATION


Glauben kennt kein Alter – oder sollte es zumindest nicht. Aus diesem Grund ist es der reformierten Kirchgemeinde Zürich wichtig, Glauben altersgerecht zu vermitteln.

17.08.2020

DAS NEUE PILGERPROGRAMM IST DA


2021 ist für Pilgernde ein besonderes Jahr, denn es ist ein Heiliges Jahr und das Pilgerzentrum St. Jakob feiert 25-jähriges Bestehen.

171706.08.2020

BERUFSBILDUNG – GANZ NAH AN DEN MENSCHEN


Mit der Fusion zur grossen reformierten Kirchgemeinde Zürich wurde auch die Berufsbildung vereinheitlicht.

17.07.2020

JAHRESBERICHT 2019 DER KIRCHGEMEINDE ZÜRICH


Der erste Jahresbericht der reformierten Kirchgemeinde Zürich nach dem Zusammenschluss der städtischen Reformierten ist da.108.07.2020

IMPULS: PILGERTIPP


Pilgern ist mehr als der Jakobsweg: Schon im 10. Jahrhundert wurde die Via Francisca vom Bodensee bis nach Rom rege begangen.