OEME-KREDIT DER STADT ZÜRICH


Die Reformierte Kirchgemeinde Zürich stellt jedem Kirchenkreis jährlich CHF 32'000 zur Verfügung, um Vergabungen im Bereich Ökumene, Mission und Entwicklung zu tätigen, die dem Kreis wichtig sind. Berücksichtig werden Projekte und Organisationen im In- und Ausland, welche die Hilfe zur Selbsthilfe, Integration, Ökumene, Toleranz und Gemeinschaft fördern. Die Begünstigten sollen einen Bezug zum Kirchenkreis aufweisen und die gesprochenen Beträge mindestens je CHF 5'000 ausmachen.

 

Der Kirchenkreis neun hat im 2020 folgende Projekte und Organisationen unterstützt (PDF)

Aktuell

KOLLEKTEN


Mit der Kollekte zeigen wir unsere Solidarität für alle Menschen. "Sie ist der Ausdruck des diakonischen Auftrages und der Verbundenheit mit der weltlichen Kirche".  Wir werden Ihnen quartalsweise einen Bericht an dieser Stelle aufschalten.

17561

BASAR-SAMMLUNG


Unser jährlicher Basar im November gehört zur Tradition unserer Gemeinde, um Solidarität zu leben. Er ist ein regelrechtes Fest der Begegnung für Jung und Alt. An vielen unterschiedlichen Verkaufsständen besteht die Möglichkeit, Weihnachtseinkäufe zu tätigen oder am Flohmarkt eine Rarität zu finden. Man trifft sich zum Essen mit Familie und Freunden und schätzt das besondere Flair an diesem voradventlichen Anlass.1756

VERGABUNGEN DES KIRCHENKREISES NEUN


Die Kirchenkreiskommission hat Ende 2020 über Vergabungen in Höhe von CHF 10'000 entschieden. Die Begünstigten Vereinen und Organisationen sind in unserem (Kirchen)Kreis aktiv oder unterstützen die kirchliche Arbeit in unserem Kreis. Sie erhielten je CHF 1'000.
 
Eine Übersicht der Institutionen finden Sie hier.1756

BFA-FASTENKAMPAGNE


Die ökumenische Fastenkampagne von Brot für alle (bfa) und Fastenopfer findet jedes Jahr zwischen Mitte Februar und Ostern statt. Im Rahmen dieser Kampagne sammelt der Kirchenkreis neun jeweils für ein entwicklungspolitisches Projekt.

 

HEKS


HEKS setzt sich für eine menschlichere und gerechtere Welt und ein Leben in Würde ein. Im Ausland fokussiert HEKS auf die Entwicklung ländlicher Gemeinschaften, die humanitäre Hilfe und die kirchliche Zusammenarbeit. In der Schweiz setzt sich HEKS für die Rechte und die Integration von Flüchtlingen und sozial benachteiligten Menschen ein.1756