Stationen des Lebens im Kirchenkreis sechs 

Lebensübergänge sind besondere Momente im Leben eines jeden Menschen und seiner Angehörigen. Es tut gut, wenn man sie gemeinsam mit anderen feiern und erleben kann und wenn sie als Gemeinschaftserlebnis in Erinnerung bleiben.

HOCHZEIT


Die kirchliche Trauung ist ein Gottesdienst, der auf Wunsch der Eheleute gefeiert wird und ihr Eheversprechen vertieft. In diesem Gottesdienst geben sich die beiden Partner ihr Ja-Wort vor Gott und bitten ihn um seinen Segen für ihren gemeinsamen Weg.

 

Für eine kirchliche Hochzeit wird die zivile Eheschliessung voraussetzt. Ausserdem sollte mindestens ein Ehepartner Mitglied der reformierten Kirche sein. Bei konfessionell gemischten Paaren kann die Trauung ökumenisch sein.

Für reformierte Mitglieder der Kirchgemeinde Zürich steht die Kirche unentgeltlich zur Verfügung. Auswärtige Paare können die Kirche gegen eine Gebühr mieten und bringen ihren Gemeindepfarrer mit. Sollten Sie nicht in der Stadt Zürich wohnen oder keiner reformierten Gemeinde angehören, so stehen Ihnen Kirche, Organist oder PfarrerIn je nach Möglichkeit trotzdem für Ihren Festtag zur Verfügung. Es freut uns, wenn Sie für Ihre Trauung in eine unserer Kirchen kommen möchten.

 

Um eine Kirche zu reservieren, setzen Sie sich möglichst frühzeitig mit unserem Sekretariat in Verbindung:

Sekretariat Kirchenkreis sechs, Tel. +41 44 253 62 80, sekretariat.kk.sechs@reformiert-zuerich.ch

Da die meisten Hochzeiten am Samstag stattfinden, sind Kirchen oft schon ein Jahr im Voraus belegt.

 

In der Regel ist die Pfarrerin oder Pfarrer der gewählten Kirche für die Trauung zuständig, es ist aber auch möglich, eine Pfarrperson mitzubringen. Melden Sie sich auch hier so früh wie möglich bei der Pfarrperson Ihrer Wahl und vereinbaren Sie Tag und Zeit der Hochzeit und den Termin für das Trau-Gespräch.

Kontaktinformationen unserer Pfarrpersonen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochzeit_paar_zhrefch_mittel

Q&A - Häufige Fragen zur Hochzeit

Was wird beim Trau-Gespräch mit der Pfarrperson besprochen?
Die Hochzeit ganz allgemein, aber auch Details der Feierlichkeit. Sie können sich bereits vorher Gedanken zu folgenden Fragen machen:
Warum wollen wir kirchlich heiraten? Was ist uns dabei wichtig? Was erwarten wir von der Feier? Was wollen wir einander bei der Trauung versprechen?

Wie ist das mit der ökumenischen Trauung?
Über 60% der Paare gehören verschiedenen Konfessionen an. Eine ökumenische Trauung kann wie folgt durchgeführt werden:

  • geleitet vom katholischen Pfarrer wird sie reformiert anerkannt
  • geleitet von der reformierten Pfarrperson braucht es einen sogenannten „Dispens von der Formpflicht“, der vom kath. Pfarramt nach einem Gespräch eingeholt wird. Für dieses Gespräch ist ein neuer Taufschein vom Taufort einzuholen. Diese Trauung wird dann von der katholischen Kirche anerkannt.

Allerdings nicht kirchenrechtlich: Gibt der katholische Pfarrer den Segen, ist die Ehe kirchenrechtlich katholisch, stellt der reformierte Pfarrer die Traufragen, gilt sie als reformiert.

  • Mit Pfarrerin/Pfarrer beider Konfessionen. Dies wird in der Regel dann gemacht, wenn beide Partner in ihrer Kirche aktiv sind.

Die Pfarrperson der gewählten Kirche kann oder will die Trauung nicht vornehmen
Bei sehr beliebten Hochzeitskirchen kann es passieren, dass die einheimische Pfarrperson die Trauung nicht durchführt, da diese sonst für sie zur Routine würden.

Ich finde keine Pfarrerin, keinen Pfarrer.
In der Regel führen Pfarrpersonen gerne Hochzeiten durch, wenn es für sie vom Terminplan her möglich ist. Falls Sie gerne an einem Samstag in unserem Kirchenkreis kirchlich heiraten wollen, wird das Möglichste versucht und sonst helfen wir Ihnen beim Finden einer Pfarrperson.

Muss ich für die Kirchenbenutzung bezahlen?
Die Benutzung der Kirche am Wohnort ist gratis (gedeckt durch die Kirchensteuer). Kirchen, die nicht zur reformierten Kirche Zürich gehören, verrechnen hingegen ihre Unkosten. Diese sind oft höher als erwartet. Alte Kirchengebäude zu heizen, den Boden zu pflegen, sowie Licht und Strom zu gewähren ist teurer als in vergleichsweise modernen, energiebewussten Gebäuden.

Wir sind auch nach der Trauung weiter für Sie da:
Wenn Sie nicht mehr weiterkommen, scheuen Sie sich nicht, das Gespräch mit unserer Pfarrperson zu suchen. Sie bietet Ihnen ihre Begleitung an, indem sie zuhört und mit Ihnen einen gangbaren Weg sucht.

Aktuell

Stationen des Lebens im Kirchenkreis sechs 

Lebensübergänge sind besondere Momente im Leben eines jeden Menschen und seiner Angehörigen. Es tut gut, wenn man sie gemeinsam mit anderen feiern und erleben kann und wenn sie als Gemeinschaftserlebnis in Erinnerung bleiben.

TAUFE


Die Taufe ist ein Zeichen der Zugehörigkeit. Ein Kind wird in die weltweite christliche Gemeinde aufgenommen und von der lokalen Gemeinde willkommen geheissen.

1730

KONFIRMATION


Der Konfirmanden­unterricht begleitet die Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsenwerden.1730

BEERDIGUNG UND ABDANKUNG


Wir begleiten Sie nach einem Todesfall.1730

KIRCHENEINTRITT


Sie haben den Wunsch, in die Evangelisch-reformierte Kirche einzutreten?1730

NEU ZUGEZOGEN?


Herzlich Willkommen im Kirchenkreis sechs!

1730

SEELSORGE UND LEBENSHILFE


Befinden Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation und würden gerne darüber sprechen? Brauchen Sie Beratung in finanziellen und administrativen Angelegenheiten?

Wir sind für Sie da.

1730