Drehscheibe Demenz der reformierten Kirchgemeinde Zürich

LEITSÄTZE


Die Würde eines jeden Menschen ist unantastbar und ist nicht abhängig von dessen Fähigkeiten und Leistungen. Deshalb darf der Lebenswert demenzkranker Menschen und ihrer Angehörigen nicht in Frage gestellt werden.

Solidarität

Wir leben und fördern Solidarität mit Betroffenen und Angehörigen in der Kirchgemeinde und setzen uns für eine solidarisch handelnde Gesellschaft ein, welche Betroffene und Angehörige nicht stigmatisiert und ausschliesst.

Achtung der Individualität

Auch wenn die Fähigkeit eines Menschen, selbst über sein Leben zu bestimmen, mit der Krankheit Demenz abnimmt, bleibt seine Individualität, die es zu schützen gilt. Deshalb sollen unsere Konzepte nie wichtiger sein als der Mensch. Wir gestalten unsere Angebote so, dass die Bedürfnisse der einzelnen Menschen im Mittelpunkt stehen.

Soziale Netze stärken und unterstützen

Menschen mit Demenz werden grossenteils zuhause von Angehörigen betreut und gepflegt. Wir stärken und unterstützen diese Netze, helfen neue Netze zu knüpfen und setzen uns dafür ein, dass Angehörige für ihre Betreuungsarbeit auch Wertschätzung in Form von finanzieller Unterstützung erhalten.
Wir pflegen, fördern und leben Beziehungen zwischen Demenz-Betroffenen und Nicht-Betroffenen.

Spiritualität

Spiritualität ist eine wichtige Dimension menschlichen Lebens. In unserer Haltung und unserem Menschenbild spielt die christliche Spiritualität in all unserem Tun eine wichtige Rolle. Wir suchen nach geeigneten Formen spiritueller Angebote für Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen. Unsere Verwurzelung ist in der reformierten Kirche. Es sind aber alle Menschen willkommen, unabhängig ihrer konfessionellen Zugehörigkeit.

Demenzsensible Kirchgemeinde

Wir setzen uns dafür ein, dass die Kirchgemeinde Zürich demenzsensibel wird. Wir gestalten unser Gemeindeleben so, dass sich Menschen mit Demenz darin wohlfühlen können. Der Weg zur demenzsensiblen Kirchgemeinde ist ein Prozess, in den die Mitarbeitenden, die Freiwilligen und die aktiven Gemeindeglieder einbezogen werden.

Vernetzung

In unserem Engagement sind wir nicht alleine. Wir vernetzen uns mit Personen und Institutionen, die auch in den Bereichen Demenz und Alter tätig sind. Wir verstehen sie als Partner und Partnerinnen, mit denen wir uns gemeinsam für das Wohl von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen einsetzen.
Unsere Partner:innen suchen wir innerhalb der Kirche (der Kirchgemeinde Zürich, Landeskirche, Ökumene) und ausserhalb der Kirche (Spitex, Stadt Zürich, Alzheimervereinigung etc.).

Aktuell

Drehscheibe Demenz der reformierten Kirchgemeinde Zürich

DEMENZ MEET


Samstag, 20. August 2022, Kulturmarkt  |  Drehscheibe Demenz macht am jährlichen Demenz Meet mit. Es erwarten Sie Inspirierende Demenzgeschichten, spannende Podiumsgespräche, Inputreferate und Austausch auf Augenhöhe. Anmeldung bis 19.8., Kosten CHF 90

1730111.07.2022

DUNNSCHTIGS-CLUB


Jeden Donnerstag  |  Im Dunnschtigs-Club treffen sich Menschen mit beginnender oder leicht fort­schreitender Demenz und verbringen nach einem Mittag­essen den Nachmittag gemeinsam.

1730115.07.2021

HIRNTRAINING


Jeden Mittwoch  |  Wir trainieren das Gehirn mit Papier, Stift und Bewegungsübungen. Zum Abschluss gibt es einen Austausch mit Kaffe und Gebäck.

1730110.05.2022

BEWEGUNG IM SITZEN


Monatlich  |  In einer kleinen Gruppe wird im Sitzen ein aktivierendes Bewegungs­programm für Menschen mit reduzierter Mobilität und Demenz angeboten.

1730122.07.2022

TANZCAFÉ


Monatlich, freies Tanzen  |  Die Bewegungsfähigkeit bleibt bei vielen Menschen mit Demenz sehr lange intakt, tanzen und sich zu Musik bewegen bleibt eine Quelle der Freude.

1730115.07.2021

SING-CAFÉ


Monatlich    |    Vom "Buurebüebli" bis zu "Lili Marleen" - für Menschen mit Gedächtnisschwierigkeiten und für alle, die einfach gerne singen. Jeden letzten Freitag im Monat in Oberstrass.

1730115.07.2021

ANGEHÖRIGEN-TREFF


Monatlich    |    Leichter miteinander - ein Austausch und Treff für betreuende und begleitende Angehörige in Oberstrass

1730107.01.2022

VERANSTALTUNGSREIHE


«Abschied, Trauer, Verlust bei Demenz» mit Bettina Ugolini, Vorstandsmitglied der ALZ ZH und Leiterin der Beratungsstelle LiA
3. November 2022, 18 Uhr
Saal Kirchgemeindehaus Oberstrass

1730115.07.2021
Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.