Aktuelles aus dem Kirchenkreis sechsKontakt

Reformiertsein heisst, den Geist der Offenheit atmen - unsere Anlässe sind offen für alle.

REFORMATION - DIGITALE REFLEXION


Was wir jetzt säen, werden wir später ernten. Reflexion der Veränderungen in Coronazeit von Pfarrerin Carina Russ.

Anfang November feiern wir in diesem Jahr den Reformationssonntag, ein Sonntag der Veränderung auch im Coronajahr 2020. In diesem Jahr hat sich vieles geändert, aber wir sind als Teams immer dran, diese Veränderungen für Sie und mit Ihnen zu meistern. Ein paar ausgewählte Highlights aus unserem Kirchenkreis möchte ich deshalb in Erinnerung rufen:

«Nahrung für Leib und Seele» - eine Aktion von unserer Sozialdiakonie und allen Teams wurde als mobiler Mittagstisch mit geistlichen Inputs und viel Nächstenliebe für Sie zubereitet und geliefert. Noch heute finden Sie auf unserer Homepage unsere «Onlinekirche», wo wir Briefe, Andachten und Onlinegottesdienste u.v.m. für Sie zusammengetragen haben. Lieben Dank an Corinne Duc für die inspirierende Idee. Die digitalen Angebote sind ein Teil der Kommunikation in Coronazeiten für unsere Gemeinschaft.

«Auch mit der Digitalisierung in den Kirchen bleibt unser Kerngeschäft: Persönliche Begegnungen vor Ort.»

Auf dem Kirchturm der Kirche Oberstrass gab es zwei Turmkonzerte mit zwei Bläserensembles für die Quartiere Oberstrass und Unterstrass. In der Kirche Letten fand vor offenen Fenstern ein Osterkonzert statt.

Wir haben viele Telefonate geführt. Die Telefonseelsorge und Seelsorge über Social Media in durch Corona gestressten und verängstigenden Zeiten ist immer noch sehr wichtig.

Wird sich die Kirche nun grundlegend ändern nach Corona?

Ich würde behaupten, dass die konkreten Grundangebote inhaltlich im diakonischen und pastoralen Bereich bleiben werden. Ihre äussere Form kann sich ändern. So gab es früher Briefe, dann Telegramme, dann Telefon und Fax, dann Anrufbeantworter, dann Handy, dann Internet, dann Smartphone, dann Smartwatch mit 5G. Die jetzige Digitalisierung bedeutet für mich formell eine neue Kommunikationsform für die Kirchen. Momentan erscheint mir die Digitalisierung in den Kirchen praktikabel zu sein für den Austausch von Informationen, Vernetzung von Mitarbeitenden in den verschiedenen Teams und um jüngere Erwachsene zu erreichen.

Unsere Kernaufgaben bleiben dennoch: Bei uns finden persönliche Begegnungen statt. Wir kommen ins Gespräch, Sie können sich vor Ort tatkräftig einbringen, wir leben Gemeinschaft aus christlicher Tradition der Nächstenliebe heraus.

Diese Gemeinschaft möchten wir u.a. gerne in den Gottesdiensten am Reformationssonntag mit Ihnen und zusammen im Abendmahl in coronagerechter Form feiern.

Carina Russ, Pfarrerin

Aktuell

Aktuelles aus dem Kirchenkreis sechsKontakt

Reformiertsein heisst, den Geist der Offenheit atmen - unsere Anlässe sind offen für alle.

ADVENTSAUSSTELLUNG


Machen Sie mit bei der Advents­ausstellung in der Kirche Unterstrass!

Heute, Freitag, 27. November ab 18 Uhr:
Vernissage in der Kirche Unterstrass

1730

REFORMIERT.LOKAL


Flipbook
Flipbook Dezember 2020
(E-Paper)

  

Alle Ausgaben von diesem Jahr finden Sie hier. 
Viel Spass beim Lesen!

173026.11.2020

ADVENTSANDACHTEN


Dienstag 1./8./15./22. Dezember, 17.30 Uhr, Kirche Ober­strass  |  Eine halbe Stunde Besinnung während der hektischen Vor­weih­nachts­zeit mit Pfr. Daniel Frei und Jasmine Vollmer, Harfe.

1730

ADVENTS- UND TÜRKRÄNZE


Samstag, 28. November, im Kirchgemeindehaus Oberstrass, nur mit Anmeldung bis 27. November

Werden Sie kreativ

Stellen Sie mit uns Türkränze, Adventskränze & Adventsgestecke her.

1730

TOTEN- UND EWIGKEITSSONNTAG


Abschiede im Leben ermöglichen neue Erfahrungen in Fülle - ein paar Worte zum Toten- und Ewigkeitssonntag am 22. November.

1730

KIRCHENLATEIN - CHRISTLICHE BEGRIFFE FÜR SIE ERKLÄRT


«Ewiges Leben»

1730

GEBETE ZUM 1. ADVENT


Samstag 28. November, 20.00 Uhr, Gebets­wanderung  |   Anstatt einer gemeinsamen Feier wird eine 24-Stunden-Gebetskette und gleichzeitig eine 24-Stunden-Gebetswanderung organisiert. Jetzt eintragen und mitmachen bei der Gebetswanderung!

1730