Unterstützungsprojekte - Unsere Engagements

Hier finden Sie interessante Informationen über unser soziales Engagement für Menschen im In- und Ausland, die dringend Hilfe benötigen. 

Kollekten  

Mit der Kollekte zeigen wir unsere Solidarität für alle Menschen. "Sie ist der Ausdruck des diakonischen Auftrages und der Verbundenheit mit der
weltlichen Kirche". Den Kollektenplan für 2021 finden Sie hier
 

Kollekten 1. Quartal 2021

Wir danken wiederum allen für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 6'626.45 CHF, den wir in 33 Gottesdiensten, Abdankungen, Trauungen und weiteren Feiern im 1. Quartal 2021 sammeln und weiterreichen durften.

Kollekten 2. Quartal 2021

Wir danken für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 8'427.85 CHF den wir im 2. Quartal sammeln und weiterreichen durften. Im ersten Halbjahr sind somit insgesamt Kollekten in der Höhe von 15`493 CHF zusammen gekommen.



Kollekten 2020

Kollekten 1. Quartal 2020

Wir danken wiederum allen für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 7'982.60 CHF, welchen wir in 32 Gottesdiensten, Abdankungen, Trauungen und weiteren Feiern im 1. Quartal 2020 sammeln und weiterreichen durften.
 

Kollekten 2. Quartal 2020

Trotz der Einschränkungen durch Corona wurden im 2. Quartal 3’185.20 CHF Kollektenbeiträge in 11 Gottesdiensten, Abdankungen und Trauungen gesammelt und weitergereicht.
Nicht ersichtlich sind dabei die Spenden, welche direkt durch Sie an die Unterstützungsprojekte überweisen wurden.

 

Kollekten 3. Quartal 2020

Trotz der Einschränkungen durch Corona wurden im 3. Quartal 10'587.40 CHF Kollektenbeiträge in Gottesdiensten, Abdankungen und Trauungen gesammelt und weitergereicht.
Nicht ersichtlich sind dabei die Spenden, welche direkt durch Sie an die Unterstützungsprojekte überweisen wurden.

 

Kollekten 4. Quartal 2020

Trotz der Einschränkungen durch Corona wurden im 4. Quartal 11’548.10 CHF Kollektenbeiträge in Gottesdiensten, Abdankungen und Trauungen gesammelt und weitergereicht.


Wir danken allen für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 33’105.30 CHF, welchen wir in 164 Gottesdiensten, Abdankungen, Trauungen
und weiteren Feiern im Jahr 2020 sammeln und weiterreichen durften.  Eine genaue Übersicht finden Sie hier (Kollektenplan 2020).
 

Sammlungen

Sammlungen bei kirchlichen Anlässen wie Suppentagen, Wähentagen und Weihnachtsmärkten haben ebenfalls einen solidarischen Zweck. Der Erlös der Sammlungen der Engemer Wähentage kommt in diesem Jahr dem Brot-für-alle/Heks-Projekt «Saat pflegen im Niger» zugute. Der Erlös des Weihnachtsmarktstandes in Leimbach zu Gunsten von Bfa Kazembe (Beide Projekte sind im Rahmen des OEME-Kredits beschrieben.)
 

Vergabungen

Die Kirchenkommission hat an ihrer Sitzung vom 16. Dezember 2019 über Vergabungen in Höhe von 15'000 CHF zu Gunsten von nachbarschaftlichen Initiativen und Vereinen im Kirchenkreis zwei entschieden. (Übersicht als PDF hier)
 

Fastenkampagne

Gemeinsam unterstützen wir auch in diesem Jahr die ökumenische Fastenkampagne von Brot für alle und Fastenopfer. Sie erhalten mit dem März-lokal den Fastenkalender. Wir möchten Sie dabei insbesondere auf
die beiden Projekte Dr. Kongo Fastenopferkampagne Brot für alle sowie Kolumbien Fastenopferkampagne Brot für alle hinweisen und um Ihre Unterstützung bitten.

 

OEME-Kredit: Ökumene, Mission und kirchliche Entwicklungshilfe

Der Kirchenkreis zwei hat vier Unterstützungsprojekte im In- und Ausland ausgewählt und unterstützt diese mit dem OeME-Kredit in Höhe von insgesamt CHF 32'000.-. Wir laden Sie herzlich ein, diese mit einem persönlichen Beitrag zusätzlich zu unterstützen. Einzahlungsschein. Wir berücksichtigen Projekte, die nachhaltig wirken und zukunftsweisend sind. Auswahlkriterien sind persönliche Kontakte zu den Projektverantwortlichen, die bisherige fruchtbare Zusammenarbeit in den Kirchen vor Ort oder aber neue wertvolle Projekte.
Der Kirchenkreis zwei hat sechs Unterstützungsprojekte im In- und Ausland ausgewählt. Die diesjährigen Projekte fokussieren darauf, Ökumene zu unterstützen, Menschen aus der Armut zu verhelfen und ihnen Perspektiven für die Selbständigkeit zu ermöglichen. Im Einklang mit der Bewahrung der Schöpfung setzen die Projekte Zeichen gegen Verschwendung, für eine nachhaltige Ressourcennutzung sowie die Förderung von erneuerbaren Energien.

FAIRMED


 

 

FAIRMED – ehemals Leprahilfe Emmaus Schweiz – hat es sich zum Ziel gesetzt, dass weltweit niemand mehr an einer heilbaren Krankheit leiden oder sterben soll. Seit 1959 setzten wir uns für vernachlässigte und von Krankheit und Armut bedrohte Menschen in Afrika und Asien ein. Wir haben unseren Sitz in Bern und arbeiten mit einem Stiftungsrat und einer Kontrollstelle zusammen. In unseren Länderbüros in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik, Indien, Sri Lanka und Nepal arbeiten ausschliesslich einheimische Mitarbeitende.

Das Hilfswerk FAIRMED wird seit vielen Jahren von Kirchenmitgliedern des Quartiers Enge unterstützt. Es hat sich – mit all seinenProjekten in unterschiedlichen Ländern – der «Gesundheit der Ärmsten» verschrieben. Seit Herbst 2018 betreibt FAIRMED ein Pilot-Notfall-Transport- und Behandlungs-System für Menschen in den schwer zugänglichen Dörfern der Gemeinde Moboma in der zentralafrikanischen Republik. Dabei werden den Dörfern Fahrräder zur Verfügung gestellt. Bei einem Notfall kann ein Helfer damit die nächste Gesundheitseinrichtung aufsuchen und informieren. Mit den dort bereitgestellten Motorrädern kann der Patient dann im Dorf abgeholt und ins Gesundheitszentrum transportiert oder falls nötig in eine besser qualifizierte Gesundheitseinrichtung überwiesen werden. Da viele der Strassen in Moboma in prekärem Zustand sind, sind Motorräder für den Notfalltransport ideal.

 
www.fairmed.ch/unsere-projekte/

Postkonto: 30-136-3
IBAN CH59 0900 0000 3000 0136 3

Aktuell

Unterstützungsprojekte - Unsere Engagements

Hier finden Sie interessante Informationen über unser soziales Engagement für Menschen im In- und Ausland, die dringend Hilfe benötigen. 

Kollekten  

Mit der Kollekte zeigen wir unsere Solidarität für alle Menschen. "Sie ist der Ausdruck des diakonischen Auftrages und der Verbundenheit mit der
weltlichen Kirche". Den Kollektenplan für 2021 finden Sie hier
 

Kollekten 1. Quartal 2021

Wir danken wiederum allen für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 6'626.45 CHF, den wir in 33 Gottesdiensten, Abdankungen, Trauungen und weiteren Feiern im 1. Quartal 2021 sammeln und weiterreichen durften.

Kollekten 2. Quartal 2021

Wir danken für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 8'427.85 CHF den wir im 2. Quartal sammeln und weiterreichen durften. Im ersten Halbjahr sind somit insgesamt Kollekten in der Höhe von 15`493 CHF zusammen gekommen.



Kollekten 2020

Kollekten 1. Quartal 2020

Wir danken wiederum allen für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 7'982.60 CHF, welchen wir in 32 Gottesdiensten, Abdankungen, Trauungen und weiteren Feiern im 1. Quartal 2020 sammeln und weiterreichen durften.
 

Kollekten 2. Quartal 2020

Trotz der Einschränkungen durch Corona wurden im 2. Quartal 3’185.20 CHF Kollektenbeiträge in 11 Gottesdiensten, Abdankungen und Trauungen gesammelt und weitergereicht.
Nicht ersichtlich sind dabei die Spenden, welche direkt durch Sie an die Unterstützungsprojekte überweisen wurden.

 

Kollekten 3. Quartal 2020

Trotz der Einschränkungen durch Corona wurden im 3. Quartal 10'587.40 CHF Kollektenbeiträge in Gottesdiensten, Abdankungen und Trauungen gesammelt und weitergereicht.
Nicht ersichtlich sind dabei die Spenden, welche direkt durch Sie an die Unterstützungsprojekte überweisen wurden.

 

Kollekten 4. Quartal 2020

Trotz der Einschränkungen durch Corona wurden im 4. Quartal 11’548.10 CHF Kollektenbeiträge in Gottesdiensten, Abdankungen und Trauungen gesammelt und weitergereicht.


Wir danken allen für den grosszügigen Kollektenbeitrag von 33’105.30 CHF, welchen wir in 164 Gottesdiensten, Abdankungen, Trauungen
und weiteren Feiern im Jahr 2020 sammeln und weiterreichen durften.  Eine genaue Übersicht finden Sie hier (Kollektenplan 2020).
 

Sammlungen

Sammlungen bei kirchlichen Anlässen wie Suppentagen, Wähentagen und Weihnachtsmärkten haben ebenfalls einen solidarischen Zweck. Der Erlös der Sammlungen der Engemer Wähentage kommt in diesem Jahr dem Brot-für-alle/Heks-Projekt «Saat pflegen im Niger» zugute. Der Erlös des Weihnachtsmarktstandes in Leimbach zu Gunsten von Bfa Kazembe (Beide Projekte sind im Rahmen des OEME-Kredits beschrieben.)
 

Vergabungen

Die Kirchenkommission hat an ihrer Sitzung vom 16. Dezember 2019 über Vergabungen in Höhe von 15'000 CHF zu Gunsten von nachbarschaftlichen Initiativen und Vereinen im Kirchenkreis zwei entschieden. (Übersicht als PDF hier)
 

Fastenkampagne

Gemeinsam unterstützen wir auch in diesem Jahr die ökumenische Fastenkampagne von Brot für alle und Fastenopfer. Sie erhalten mit dem März-lokal den Fastenkalender. Wir möchten Sie dabei insbesondere auf
die beiden Projekte Dr. Kongo Fastenopferkampagne Brot für alle sowie Kolumbien Fastenopferkampagne Brot für alle hinweisen und um Ihre Unterstützung bitten.

 

OEME-Kredit: Ökumene, Mission und kirchliche Entwicklungshilfe

Der Kirchenkreis zwei hat vier Unterstützungsprojekte im In- und Ausland ausgewählt und unterstützt diese mit dem OeME-Kredit in Höhe von insgesamt CHF 32'000.-. Wir laden Sie herzlich ein, diese mit einem persönlichen Beitrag zusätzlich zu unterstützen. Einzahlungsschein. Wir berücksichtigen Projekte, die nachhaltig wirken und zukunftsweisend sind. Auswahlkriterien sind persönliche Kontakte zu den Projektverantwortlichen, die bisherige fruchtbare Zusammenarbeit in den Kirchen vor Ort oder aber neue wertvolle Projekte.
Der Kirchenkreis zwei hat sechs Unterstützungsprojekte im In- und Ausland ausgewählt. Die diesjährigen Projekte fokussieren darauf, Ökumene zu unterstützen, Menschen aus der Armut zu verhelfen und ihnen Perspektiven für die Selbständigkeit zu ermöglichen. Im Einklang mit der Bewahrung der Schöpfung setzen die Projekte Zeichen gegen Verschwendung, für eine nachhaltige Ressourcennutzung sowie die Förderung von erneuerbaren Energien.

WATOTO FOUNDATION


Der Verein Watoto Foundation CH hat sich zum Ziel gesetzt lokale afrikanische Kleinprojekte zu fördern.1692

MISSION AM NIL


Die Mission am Nil ist eine christliche Hilfsorganisation und setzt sich für bessere Lebensbedingungen benachteiligter Menschen entlag des Nils ein.1692

MISSION 21


Mission 21 setzt Zeichen der Hoffnung für eine gerechtere Welt.1692