Ein weiser Pfarrer hat sie Wegwerfprodukte genannt. Und Rhetorikerinnen betonen, dass sie Reden und keine Schreiben seien. Predigten sind Sprechakte, und was hier ins Netz gestellt wird, sind Manuskripte, nicht mehr. Wenn sie als solche indessen ein Gemeindeglied in den Ferien am fernen Strand an zuhause erinnern oder einen im Schreibstau im Internet surfenden Kollegen zur nächsten Zeile inspirieren, dann – ja, was will man dann mehr?

STEIN UM STEIN


Wo die Bibel ihren Ursprung hat, sind die Landschaften von Wüste geprägt. Steine, karge Böden, ausgetrocknete Flussläufe. Steine kommen in biblischen Geschichten vor als Grundstoff des täglichen Lebens, aber auch als Stoff, aus dem Träume entstehen. Sie sind Baumaterial und Sinnbild zugleich.
In unseren Sommerpredigten hören wir in solche Geschichten hinein. Was erzählen uns die Steine über die Lebens-  und Gedankenwelt unserer Väter und Mütter im Glauben? Als Gedenksteine bewahren sie die Erinnerungen von Generationen. Dem Stammvater Jakob auf der Flucht dienen Steine als Kopfkissen in traumerfüllter Nacht. Der Prophet sieht im Stein die Kälte des menschlichen Herzens abgebildet. Da muss schon Gottesgeist selber kommen und sie zu neuem Leben erwecken. Die Apostel bauen die Kirche mit den so belebten menschlichen Steinen. Biblische Steine finden wir auf den Gräbern der Toten oder in den Händen derer, die damit entweder Lebensräume aufbauen oder Leben zerschlagen. Und wenn am Ende aus Steinen Brot würde?

"Ein auserwählter und verworfener Stein" - 14. Juli 2019

"Wenn kein Stein auf dem andren bleibt" - 21. Juli 2019

"Stein-SammlerInnen" - 28. Juli 2019

"Stein-hart" - 4. August 2019

"Stolpersteine" - 11. August 2019

"Stein des Anstosses" - 18. August 2019

Aktuell

Ein weiser Pfarrer hat sie Wegwerfprodukte genannt. Und Rhetorikerinnen betonen, dass sie Reden und keine Schreiben seien. Predigten sind Sprechakte, und was hier ins Netz gestellt wird, sind Manuskripte, nicht mehr. Wenn sie als solche indessen ein Gemeindeglied in den Ferien am fernen Strand an zuhause erinnern oder einen im Schreibstau im Internet surfenden Kollegen zur nächsten Zeile inspirieren, dann – ja, was will man dann mehr?

DEN ANFANG HÖREN - PREDIGTEN ZUM MARKUSEVANGELIUM


Der Schweizer Theologe Karl Barth hat immer wieder betont, dass man als Christenmensch stets mit dem Anfang anfangen muss.

FRAUEN UND MÄNNER AUS DER BIBEL


Predigtreihe Januar bis März 20191794

SOMMERGOTTESDIENSTE 2018


Gottes Körper: Die Bilder des bilderlosen Gottes1794

VATER UNSER


Predigtreihe Januar bis März 2018

SOMMERGOTTESDIENSTE 2017


«Von Balsamduft und Brandgeruch» oder «Glaube geht durch die Nase»1794

BRIEF DES APOSTELS PAULUS AN DIE GALATER


Paulus von Tarsus, ein Mann der vielen Kontraste.

Januar bis März 2017

SOMMERGOTTESDIENSTE 2016


Von irdischen und himmlischen Klängen1794

EXODUS


Predigtreihe Januar bis März 2016

GENESIS


Predigtreihe Januar bis Juli 20151794

SOMMERGOTTESDIENSTE 2014


"Komm in meinen Garten"

APOKALYPSE DES JOHANNES


Predigtreihe 2014

PSALMEN


2013 predigte das Pfarrteam über Psalmen1794

SOMMERGOTTESDIENSTE 2013 - PSALM 105


"Frösche und Himmelsbrot": Psalm 105 (Saatlen-Schwamendingen-Sommerreihe)1794

SOMMERGOTTESDIENSTE 2012 - ELISCHA


Abenteuergeschichten: Predigtreihe zum Propheten Elischa

SOMMERGOTTESDIENSTE 2011 - PETRUS


Mit Petrus unterwegs: Saatlen-Schwamendingen-Sommergottesdienste 2011

SOMMERGOTTESDIENSTE 2010 - TOBIT


Der Reisegefährte: Predigtreihe zum Tobitbuch