Ob Sonntagsgottesdienst oder Vesper am Freitagabend oder Taizéfeier zu Kerzenlicht, ob eine Feier mit den Kleinsten oder eine Andacht im Alterszentrum – es gibt viele Arten einen Gottesdienst zu erleben.

Eins ist allen gemeinsam: Das gemeinschaftliche Feiern, das einlädt zum Singen und Hören, zum Klagen und Loben, zum Bitten und Danken und das Raum bietet, sich Gottes Nähe zu öffnen. Der Gottesdienst ist das Herz des kirchlichen Lebens und stärkt Glaube, Liebe und Hoffnung, die uns durch den Alltag tragen.

GOTTESDIENSTE IN DEN ALTERSZENTREN UND PFLEGEINSTITUTIONEN


In verschiedenen Alterszentren und Pflegeinstitutionen finden öffentliche Gottesdienste statt.

 

Auch als NichbewohnerIn sind Sie herzlich dazu eingeladen.

Aktuell

Ob Sonntagsgottesdienst oder Vesper am Freitagabend oder Taizéfeier zu Kerzenlicht, ob eine Feier mit den Kleinsten oder eine Andacht im Alterszentrum – es gibt viele Arten einen Gottesdienst zu erleben.

Eins ist allen gemeinsam: Das gemeinschaftliche Feiern, das einlädt zum Singen und Hören, zum Klagen und Loben, zum Bitten und Danken und das Raum bietet, sich Gottes Nähe zu öffnen. Der Gottesdienst ist das Herz des kirchlichen Lebens und stärkt Glaube, Liebe und Hoffnung, die uns durch den Alltag tragen.

SONNTAGS


Sonntags in die Kirche – wir finden, das ist kein «alter Zopf», sondern eine richtig gute Idee.

17941

CHLIICHINDER-GOTTESDIENST


Für Kinder zwischen 2-6 Jahren mit ihren Eltern, aber es sind alle herzlich willkommen.

1794

GEBET AM FREITAGABEND


In der Kirche Oerlikon1794

MUSIKALISCHE VESPERFEIER


Die Feier findet einmal im Monat an einem Freitagabend um 19.00 Uhr in der reformierten Kirche Saatlen statt.

MUSIK – WORT – STILLE


Die halbe Stunde Musik – Wort – Stille ist eine ökumenisch offene Feier für Menschen aus verschiedenen Konfessionen.1

TAIZÉ-FEIER


Mit Gesängen beten

WELTGEBETSTAG


«Auf festen Grund bauen»
Liturgie von Frauen aus Ozeanien


1794