Unser Besuchsdienst stellt sich gern kurz vor!

«VA BENE» - BESUCHEN BEGEGNEN BEGLEITEN


Hochaltrigkeit hat einen Preis: Chronische Krankheit und Gebrechlichkeit vermindern die Lebensqualität im Alter. Viele ältere und alte Menschen leben allein. Das bedeutet noch lange nicht, dass Austausch und Geselligkeit im Alltag fehlen. Aber dort, wo die diese beiden «Freudenspender» nicht vorhanden sind, da wohnt die Einsamkeit vermutlich mit.

Dieser Isolation kann unser Besuchsdienst «va bene» ein Stück weit entgegenwirken. Rund alle zwei Wochen mit jemandem zu spazieren und einzukehren oder zuhause am Spielbrett oder bei einem Gespräch zusammen zu sitzen, kann Wunder wirken.

Unsere Besuchenden bringen für die Aufgaben passende Eigenschaften zu den Besuchen mit. Grundsätzlich haben sie an sechs Abenden einen Kurs absolviert, an welchem die wichtigsten Aspekte des Alters und des Alterns beleuchtet wurden. Sie sind motiviert, dass die Besuche gelingen und möchten Freude und Gesellschaft ins Herz ihres Gegenübers bringen.

Der Besuchsdienst «va bene» ist ein Projekt der Evangelisch-reformieren Landeskirche des Kantons Zürich in Kooperation mit dem Institution Neumünster und PD Dr. A. Wettstein, Alt-Stadtarzt Zürich

  • Möchten Sie zusätzliche Informationen?
  • Möchten Sie besucht werden?
  • Möchten Sie Besuche ausführen?

Ich freue mich in jedem Fall über Ihre Kontaktaufnahme!

Bettina Balli, Koordinatorin des Besuchsdiensts Oerlikon und Schwamendingen, 044 321 16 97

Aktuell

Unser Besuchsdienst stellt sich gern kurz vor!