Hier stellen wir Ihnen einige unserer «Freiwilligen Perlen» im Kirchenkreis zwölf vor


STEFFI FONTANA


Steffi Fontana 640

Bis vor zwei Jahren hatte sie den Lead für den «Räbeliechtliumzug» inne, einem traditionellen Grossanlass im Quartier, bei dem sie auch jetzt noch tatkräftig mithilft. Sie unterstützt und hilft bei der Kinderkleiderbörse, beim Basar und ist immer zur Stelle, wenn freiwillig Helfende gesucht sind. Ausserdem zaubert sie für verschiedene Anlässe feinste Kuchen. Sie hat auch ihren Mann und ihre Schwester mit ins Boot geholt.

Liebe Steffi, beschreibe uns doch kurz deine Tätigkeit.
Anlässe bei denen ich mithelfe sind mir schon im Voraus bekannt. Ich helfe mit, diese zu planen, genügend freiwillige Mithelfende zu finden, einkaufen, backen, vorbereiten, aufräumen, zum Beispiel auch Räben schnitzen, einfach alles was dazu gehört. Manchmal bekomme ich spontan eine Anfrage vom Hauswart/Sigrist, bei einem Anlass mitzuhelfen.

Auf welchem Weg kamst du zu deinem freiwilligen Engagement?

Meine Mutter, Uschi Ott, war 10 Jahre in der Kirchenpflege der Kirche Saatlen tätig. Durch sie habe ich beim «Fiire mit de Chline» mitgeholfen. Von der Diakonie bekam ich dann immer wieder Anfragen für weitere Anlässe zum Mithelfen.

Was motiviert dich, diese Arbeit auszuführen?
Ich bin mit der Kirche Saatlen sehr verbunden. Es ist mir wichtig, dass Anlässe und Veranstaltungen in Saatlen stattfinden. Das ist eine Bereicherung für das Quartier. Für diese Anlässe braucht es freiwillige Mitarbeiter:innen. Ich fühle ich sehr wohl im Team. Die Zusammenarbeit und die Wertschätzung bereiten mir Freude.

Wie lange wirkst du schon bei dieser Gruppe mit und wie lange willst du bleiben?
Ich glaube, ich helfe seit 2008 mit. Solange es mir die Zeit neben meiner Stelle im Tierheim und als Familienfrau erlaubt, möchte ich mich sehr gerne weiter für die Kirche Saatlen engagieren.

Hast du von deinem Engagement ein schönes oder lustiges Erlebnis, das du den Lesenden weitergeben willst?
Da gibt es viele schöne Erlebnisse. Für mich ist es am schönsten, wenn ich sehe, wie die Menschen an den Anlässen zusammenkommen und Freude haben. Und mit einem Lachen im Gesicht nach Hause gehen.

Vielen Dank für deinen grossen Einsatz, Steffi. Wir wünschen dir weiter­hin viel Freude bei deinem freiwilligen Engagement.

Aktuell

Hier stellen wir Ihnen einige unserer «Freiwilligen Perlen» im Kirchenkreis zwölf vor


JAKOB DUBLER


Er wirkt bei verschiedenen Gruppen in Oerlikon mit, so beim Mittagstisch, bei der Geburtstagsgruppe und bei der Stille auf dem Berg.

MARGRIT LEU


Sie ist eine richtige, freiwillige «Allrounderin» in Oerlikon

DORA BATTISTELLA


Seit vielen Jahren Mitglied des Leitungsteams «Kerzehüsli».

RITA HERRMANN UND KONRAD BALD


Freiwillige im Mittagsteam der Ladenkirche. Wenn die Gäste die Speisen mit allen Sinnen geniessen und der Betrieb im Hintergrund gut organisiert ist, dann sind sie rundum zufrieden.1794

ANITA KELLER


Sie unterstützt von der Diakonie und Pfarrschaft begleitete Personen in Not bei der Administration und bewahrt so manche Seniorin oder manchen Senior vor Schaden.1794

ANNETTE WIPF


Musikteam in Alters- und Pflegezentren sowie bei «Frohes Singen»1794

ERNA KÜMIN


Begeisterte Flohmarkt- und Lismifrau am Kirchenort Oerlikon.

DORLI SCHLUEP


Einsatz-Team Besuchsdienst «va bene» im Kirchenkreis zwölf