Hier stellen wir Ihnen einige unserer «Freiwilligen Perlen» im Kirchenkreis zwölf vor


JAKOB DUBLER


Köbi_Dubler 640

Er wirkt bei verschiedenen Gruppen in Oerlikon mit, so beim Mittagstisch, bei der Geburtstagsgruppe und bei der Stille auf dem Berg.

Lieber Köbi, beschreibe uns doch kurz deine Tätigkeit.
Dreimal im Jahr koche ich für den Mittagstisch zusammen mit umsichtigen Helferinnen. Es bleibt dennoch viel zu tun: Menü festlegen und einkaufen, dann kochen und rechtzeitig fertig sein. Über positive Rückmeldungen freue ich mich immer. Ich bin auch in der Geburtstagsbesuchsgruppe tätig und besuche pro Monat drei bis fünf Personen. Manchmal braucht es eine rechte Überwindung, mich bei den Leuten zu melden und vorbeizugehen. Man weiss ja nie, wie die Reaktion ist. Klappt aber der Kontakt, ist es ein gutes Erlebnis. Viele freuen sich über einen Besuch. Ich bin froh um die gute Organisation dieser Gruppe durch Camelia Lattmann und Pfarrerin Elsbeth Kaiser. Zusammen mit Elsbeth Kaiser gestalte ich auch die Dienstags-Meditation «Stille auf dem Berg». Es kommen zwar nicht viele Leute, aber diejenigen, die teilnehmen, reagieren sehr erfreut. Die feierliche Stimmung in der Kirche trägt sehr zu dieser Stille bei.

Auf welchem Weg kamst du zu deinem freiwilligen Engagement?

Nachdem ich als Pfarrer in der Kirchgemeinde Dällikon pensioniert wurde, wollte ich gerne meine beruflichen Erfahrungen an meinem neuen Wohnort einsetzen.

Was motiviert dich, diese Arbeit auszuführen?
Ich unterstütze die Kirche bei ihrem Bemühen, Menschen zu einer Gemeinschaft zusammen zu führen und die Kontakte bringen für mich selber einen grossen Gewinn.

Wie lange wirkst du am Kirchenort Oerlikon mit und wie lange willst du bleiben?
Es sind bereits 12 Jahre und ich werde diese freiwillige Arbeit mit Freude weiterführen.

Hast du ein schönes oder lustiges Erlebnis, das du den Lesenden weitergeben willst?
Ich habe viele schöne Erlebnisse. Nie rechnete ich damit, dass meine Desserts, z.B. «Applecrumbles», auf so viel Anklang stossen.

Vielen Dank für deinen grossen Einsatz, Köbi. Wir wünschen dir weiter­hin viel Freude bei deinem freiwilligen Engagement.

Aktuell

Hier stellen wir Ihnen einige unserer «Freiwilligen Perlen» im Kirchenkreis zwölf vor


STEFFI FONTANA


Bis vor zwei Jahren hatte sie den Lead für den «Räbeliechtliumzug» im Saatlenquartier inne, einem traditionellen Grossanlass, bei dem sie auch jetzt noch tatkräftig mithilft.

MARGRIT LEU


Sie ist eine richtige, freiwillige «Allrounderin» in Oerlikon

DORA BATTISTELLA


Seit vielen Jahren Mitglied des Leitungsteams «Kerzehüsli».

RITA HERRMANN UND KONRAD BALD


Freiwillige im Mittagsteam der Ladenkirche. Wenn die Gäste die Speisen mit allen Sinnen geniessen und der Betrieb im Hintergrund gut organisiert ist, dann sind sie rundum zufrieden.1794

ANITA KELLER


Sie unterstützt von der Diakonie und Pfarrschaft begleitete Personen in Not bei der Administration und bewahrt so manche Seniorin oder manchen Senior vor Schaden.1794

ANNETTE WIPF


Musikteam in Alters- und Pflegezentren sowie bei «Frohes Singen»1794

ERNA KÜMIN


Begeisterte Flohmarkt- und Lismifrau am Kirchenort Oerlikon.

DORLI SCHLUEP


Einsatz-Team Besuchsdienst «va bene» im Kirchenkreis zwölf