In den Gottesdiensten und im Gemeindeleben wird die Musik gross geschrieben.

MESSIAS-CHOR ZÜRICH


Der zurzeit etwa 60 Sängerinnen und Sänger umfassende Chor beschäftigte sich seit 2007 unter der musikalischen Leitung von Lena-Lisa Wüstendörfer als Konzertchor hauptsächlich mit der klassischen Oratorien-Literatur. So gelangten etwa ausgewählte Kantaten und das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, Gioachino Rossinis Petite Messe solennelle, das Deutsche Requiem von Johannes Brahms, Felix Mendelssohns Paulus, Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem sowie Werke von Vivaldi, Puccini und Dvorak zur Aufführung. Höhepunkte waren die Aufführungen von Georg Friedrich Händels Oratorien Der Messias und Belshazzar im Grossen Saal der Tonhalle Zürich.

Der Messias-Chor führt in der Regel jährlich zwei Konzerte durch. Ein Konzert mit einem grösseren Werk (meist Oratorien), welches in zwei Kirchen der Stadt Zürich aufgeführt wird (2019 Mozart Requiem) und eine kürzere Matinée mit kleineren Werken (2019 Bachkantaten).

Zudem singt der Chor auch an ausgewählten Sonn- und kirchlichen Feiertagen im Gottesdienst der Reformierten Kirche Oerlikon. Das gibt Gelegenheit, regelmässig vor Publikum aufzutreten, neue Werke einzuüben oder Teile aus geplanten Projekten schon vor dem Konzert darzubieten.

Proben: Dienstag 19.30 bis 21.30 Uhr im Saal des Kirchgemeindehauses Oerlikon
Leitung: Lisa May
Kontakt: Werner Uhr (Präsident) Email

Hörbeispiele aus früheren Jahren finden Sie unter www.messiaschor.ch

 

Messias-Chor 640

Kurzbiografie Lisa May-Appenzeller

Schon während ihrer Schul- und Studienzeit nahm Lisa May-Appenzeller an zahlreichen Chor- und Orchesterprojekten teil, so im Schweizer Jugendchor, 2011-2015 als Stimmführerin im Sopran. Im Sommer 2013 schloss sie ihr Studium für Chorleitung an der ZHdK ab und arbeitet seit dem als Leiterin verschiedener Ensembles.

Sie leitet den „Jungen Chor Zürich“, das Projekt „Interkantonale Chöre“ und seit April 2018 den „Messias-Chor Zürich“. Dazu kommen jährliche Projekte mit professionellen SängerInnen und mit kleineren Ensembles.

Lisa May-Appenzeller intensivierte ihr Dirigierstudium mit Meisterkursen in Utrecht im „Kurt Thomas Kurs“, in Uppsala an der „International Choral Conducting Masterclass“ und in New Haven an der Yale University. Sie hatte das Glück bei renommierten Dirigenten zu hospitieren und von ihnen unterrichtet zu werden. In England war dies bei Simon Halsey, in Deutschland bei Colin Matters, und in Schweden bei Anders Eby und Stefan Parkman.

Das Repertoire von Lisa May-Appenzeller umfasst ein breites Spektrum an Schweizer Volksliedern, durch ihre Engadiner Wurzeln vor allem auch Romanische Lieder, A Cappella- Musik und Oratorien. So dirigierte sie unter anderem Poulencs „Gloria“, Kodalys „Te Deum“, Brittens „St.Nicolas“ sowie Mozarts „Requiem“ und Haydens „Schöpfung“.

Ab Herbst 2016 studierte sie Gesang bei Barbara Locher in Luzern, schloss im Januar dieses Jahres ab und bildet sich seitdem privat bei Natalia Dercho weiter.

Lisa Appenzeller 460

Aktuell

In den Gottesdiensten und im Gemeindeleben wird die Musik gross geschrieben.

GOSPELCHOR OERLIKON


Wir sind ein bunt gemischter Chor mit Spass am Singen. Nicht nur Gospels gehören zu unserem Repertoire, welches bei Gottesdiensten und beim Jahreskonzert zu hören ist.1794

KANTOREI


Projektchor der Kirchenorte Saaten und Schwamendingen und der Kirchgemeinde Hirzenbach

KIRCHGEMEINDE-ORCHESTER SCHWAMENDINGEN


Das Kirchgemeindeorchester Schwamendingen ist ein Streichorchester mit professioneller Stimmführung und einer Flötistin.1794

SCHOLA GREGORIANA ORLINCHOVENSIS


Kehren Sie mit der Schola Oerlikon zurück zu den Wurzeln der europäischen Musik: Gregorianik!

SINGKREIS SCHWAMENDINGEN


«Wo man singt, da lass dich nieder»1794