Diese Unterstützung ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Ohne sie wäre unser Leben ärmer und vieles nicht möglich

WERK.STATT.FLUCHT


Liegen bei Ihnen zuhause kaputte Geräte herum? Vielleicht wären sie einfach zu reparieren. Im Kirchgemeindehaus Oerlikon stehen pensionierte Fach­personen (Elektriker, Schreiner– also Praktiker) als Freiwillige zur Verfügung und leiten vier bis fünf Flüchtlinge an, die Geräte auseinanderzunehmen und zu reparieren. Auch kleinere Schreinerarbeiten können ausgeführt werden.

Die WERK.STATT.FLUCHT ist ein Projekt der reformierte Kirche Oerlikon in Zusammenarbeit mit der Zürcher Fachorganisation AOZ (Asyl Organi­sation Zürich). Seit Mai 2016 können Geräte ins Kirchgemeindehaus Oerlikon an der Baumackerstrasse 19 gebracht werden. Ein Projekt zur menschlich, ökologisch und ökonomisch sinnvollen Beschäftigung mit Asylsuchenden in der Stadt Zürich. Pauschalbetrag für Reparaturannahme 12 Franken, Flüchtlinge reparieren Ihre Haushalt- und Elektro­geräte also (fast) gratis.

Angenommen werden:
Unterhaltungselektronik, HaushaltKleingeräte, Telefone (keine Handys), Computer, Drucker, Bildschirme, Lampen etc. Ebenso können Kinderspielzeug und Kleinmöbel repariert werden.

Kirchgemeindehaus Oerlikon
Täglich 8.30–12 Uhr, auch während den Sommerferien
Kontakt: Hans Leu 079 109 47 45, Pannir Selvam, 079 592 25 46

Aktuell

Diese Unterstützung ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Ohne sie wäre unser Leben ärmer und vieles nicht möglich