HELVETIA PREDIGT BILDERGALERIE


 © Lorena La Spada

 


Anlass verpasst? Hier geht es zum Livestream.


 

Ökumenischer Gottesdienst der Zürcher Altstadtkirchen

10.00 Uhr in der Kirche St. Peter

 

Eintritt frei, ohne Anmeldung

 

«Wie es in allen Gemeinden der Heiligen üblich ist, sollen die Frauen in der Versammlung schweigen; es ist ihnen nicht gestattet zu reden. Sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz es fordert. Wenn sie etwas wissen wollen, dann sollen sie zu Hause ihre Männer fragen; denn es gehört sich nicht für eine Frau, vor der Gemeinde zu reden.” (1. Kor. 14, 34-35).

 

Vor 50 Jahren, am 7. Februar 1971, erhielten die Frauen in der Schweiz auch politisch ihr Mitspracherecht. Grund genug, den Gottesdienst am 1. August dem Thema „Helvetia predigt“ zu widmen. An einer Stelle In der Bibel wurden Frauen angehalten zu schweigen in der Gemeinde. Mit einer langen Wirkungsgeschichte für alle Frauen, bis heute. Andere Bibelstellen erzählen jedoch, wie Frauen geredet haben - und zugehört. Und was dabei in Gang gekommen ist. Der Gottesdienst zeigt ökumenisch vielstimmig, wo Menschen stimmlos sind - und was Menschen ermutigt, ihre Stimme zu erheben. Ist das Ziel erreicht, wenn Frauen predigen? Solche und viele weitere Fragen werden in der Dialogpredigt aufgeworfen.

 

Die Predigt gestalten gemeinsam:
Pfrn. Cornelia Camichel, St. Peter
Pfr. Michel Müller, Kirchenratspräsident, Vertretung Grossmünster

Die Liturgie gestalten:
Pfr. Tobias Frehner, Vertretung Fraumünster
Pfrn. Melanie Handschuh, Christkatholische Kirchgemeinde, Augustinerkirche
Pfr. Josef Karber, römisch-katholische Kirche, Liebfrauen
Pfrn. Kathrin Rehmat, Predigerkirche

 

Musikalisch begleitet wird der Anlass von der Harmonie Zürich-Oberstrass unter der Leitung von Marcel Stöckli.


Bundesfeier der Stadt Zürich
11.30 Uhr im Grossmünster

Festansprache von Regierungsrätin Silvia Steiner
Bildungsdirektorin des Kantons Zürich

Mehr Infos zur Bundesfeier finden Sie hier.

Illustration von Helvetia mit Speer und Schild mit Herz_hochformat
       © Barbara Brawand

 

Aktuell

COVID-UPDATE


An den Gottesdiensten der Altstadtkirchen Zürich (Fraumünster, Grossmünster, St. Peter und Predigerkirche) gilt am kommenden Sonntag (3. Oktober) ab einem Alter von 16 Jahren mit einer Ausnahme* die Zertifikatspflicht 3G.

 

*Ausnahme: Der Zusatzgottesdienst im Fraumünster um 11.30 Uhr wird ohne Zertifikatskontrolle, jedoch mit Maskenpflicht durchgeführt. Die Besucherzahl ist limitiert auf 50 Personen. Keine Anmeldung erforderlich. 

1679120.09.2021

DIAKONIE-TAG


11. November 2021, 10.00–13.00 Uhr
Grossmünster

Die katholische, die reformierte und die christkatholische Kirche in der Stadt Zürich haben im «Corona-Manifest» ein gemeinsames Versprechen abgelegt, wie sie während der Corona-Krise für die Menschen, namentlich die Kranken und Alten, da sein wollen. Dieses Versprechen wird am Martinitag in einem feierlichen Akt im Grossmünster unterzeichnet.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Einlass mit Covid-Zertifikat (3G-Regel).

1679128.09.2021

KLIMAKONZERT


Unter der Dusche - Kirchenmusik im Alltag

 

2. Oktober 2021, 18 Uhr

Kirche St. Peter

 

Margrit Fluor, Orgel

Salomon Baumgartner, Technik

Pfrn. Esther Straub, Worte

 

Tickets online oder an der Abendkasse ab 17 Uhr für CHF 20
Eintritt gem. 3G mit Zertifikat und gültigem Ausweis mit Foto

1679130.08.2021

BACH AM SONNTAG


Die beliebte Reihe geht weiter!

7. November 2021

14. November 2021

21. November 2021

Vorverkauf startet in Kürze.

Orgelkonzerte CHF 15 / Kantaten-Gottesdienst & Morgenmusik Kollekte
Eintritt gem. 3G mit Zertifikat und gültigem Ausweis mit Foto

1679107.09.2021